10 Wörter, die du sofort streichen musst.

Überflüssige Wörter, die jeden Texter in die Flucht schlagen

Es gibt Wörter, die durch ihre ständige Verwendung alle Kraft verloren haben. Wörter, die leer und leblos sind, aber sich umso mehr aufblasen. Notorisch werden sie in jeden Text verfrachtet in der Hoffnung, ihm so Bedeutung zu verleihen.

Manche dieser Worte sind einfach nur nichtssagend oder ermüdende Klischees. Manche werden gar komplett falsch interpretiert und verwendet - und keiner merkt´s.

 

Hier sind 10  komplett überbewertete Wörter und Floskeln, die bei mir nur noch ein herzhaftes Gähnen auslösen ... oder ein fassungsloses Kopfschütteln.

 

1. irgendwie

Was will man mir mit diesem Wort sagen, außer dass man offensichtlich keine Lust hatte länger nachzudenken? 

Ich würde das alles ja irgendwie gerne besser ausdrücken, aber dann hätte ich mir ja irgendwie Gedanken machen müssen.

Alles was dieses Wort kann, ist dem Leser die Unsicherheit des Schreibers auf einem Silbertablett zu servieren.

Also bitte streichen und lieber darüber nachdenken, was man tatsächlich sagen will.

 

2. Im Klartext

Eindeutig eine viel zu oft missbrauchte Floskel, die gerne an verknotete Satzgebilde epischen Ausmaßes gehängt wird. 

Was will sie uns sagen? Dass der Verfasser vorher in Rätseln gesprochen hat?

Sollte das der Fall sein, empfehle ich, sich doch einfach  direkt klar auszudrücken.

 

3. Innovation

Innovation - eindeutig ein Wort für die Kategorie "Sedativum".

Keine Ahnung, wer es noch für eine gute Idee hält, eine Neuerfindung mit diesem Wort zu belegen. Schließlich wird es mittlerweile so inflationär verwendet wie kaum ein anderes. An jeder Ecke tummeln sich innovative Produkte, Technologien, Ernährungsformen, Klopapiere.

Spricht man dann noch von "neuen Innovationen" wird das Modewort komplett ad adsurdum geführt: was soll denn bitte eine alte Innovation sein? Wer tatsächlich etwas Neues anbietet, sollte um diesen abgegriffenen Begriff lieber einen Bogen machen.

 

4. Lange Rede kurzer Sinn

Du brauchst für einen kurzen Sinn eine lange Rede - und das gibst du auch noch zu?!

 

5. kommunizieren

Grundsätzlich ist gegen dieses Wort nichts einzuwenden. Es wird nur leider viel zu oft falsch verwendet.

Kommunizieren beschreibt einen Austausch von Informationen. In der Wirtschaft wird es aber gerne ungeniert zweckentfremdet. Firmen sprechen davon, Botschaften an die Kundschaft zu kommunizieren. Es ist aber schwerlich möglich etwas an jemanden zu kommunizieren, beginnt die Kommunikation doch erst im Dialog.

 

6. Fokus

Dem Wort kann man nichts weiter vorwerfen, als dass es mich langweilt.

Warum steht denn immer alles nur im Fokus und nicht im Mittelpunkt, Brennpunkt oder Zentrum der Aufmerksamkeit?

Warum legt man auf alles den Fokus, aber nicht mehr sein Augenmerk oder den Schwerpunkt?

Warum schenkt man den Dingen nicht einfach mal Beachtung?

 

7. zeitnah

Noch so ein Modewort, das so viele kraftvolle Adjektive verdrängt:

schnell, rasch, fix, zügig, schleunigst,umgehend, unverzüglich, im Nu, prompt ... 

 

8. Ich meine Folgendes

Okaaay ... also also was du bisher geschrieben hast, hast du nicht so gemeint?

 

9. Prozess

Das ist auch ein Wort, das an und für sich niemandem wehtut.

Hängt man es jedoch obsessiv an andere Begriffe, schmerzt es meinen Augen sehr wohl.

Die Entwicklung zum Beispiel. Eine Entwicklung ist für grundsätzlich ein prozesshafter Vorgang.

Was für einen Mehrwert bringt also das Wort "Entwicklungsprozess" - abgesehen davon, dass es kompliziert und lang ist?

 

10. nachvollziehen

Ein weiteres Wort, das unseren Wortschatz ärmer macht. 

Wie wär´s denn mal wieder mit erfassen, begreifen, durchschauen, verstehen, kapieren, ergründen, einleuchten oder sich hineindenken?

Darüber hinaus wird dieses nüchterne Verb auch noch verkehrt benutzt. Etwas zu vollziehen meint etwas in die Tat umzusetzen. Demnach bezeichnet nachvollziehen nicht anderes als etwas nachzumachen. 

 

 

Puuh, da bin ich ja wieder etwas Frust losgeworden :)

Wie geht es euch? Habt ihr auch Worte, die ihr am liebsten im hohen Bogen aus dem Duden katapultieren wollt? Erzählt mir davon!

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0